RESET

Entspannter Kiefer - Entspannter Körper

 

R.E.S.E.T.: Rafferty Energy System of Easing the Temporomandibular joint (Rafferty Energy System zur Entlastung des TMG = Kiefergelenks) ist eine in 20 Ländern praktizierte Methode, die vom Australier Philip Rafferty erfunden wurde.

 

Dieses Verfahren entspannt auf sanfte Weise die Kiefermuskeln und führt somit zum Ausgleich des Kiefergelenks. Das Kiefergelenk sowie die das Gelenk umgebenden Muskeln beeinflussen wiederum den ganzen Körper:

 

  • Das Kiefergelenk hat eine dynamische Interaktion mit dem Keilbein und dem Atlas, welche das gesamte Skelett ausrichten. Beeinflusst werden vor allem Kopf-und Nackenmuskeln und der untere Rückenbereich inklusive des Verdauungstrakts.

 

  • Über die Kiefermuskeln verlaufen mehrere Meridiane, beispielsweise der des Dünndarms oder des Magens. Organe und Meridiane reagieren entsprechend auf Veränderungen im Kiefersystem.

 

  • Verspannungen im Kieferbereich führen zu unklaren neuronalen Signalen zwischen Gehirn und Muskeln.

 

  • Bei häufigem Streß geht unser Körper in den ursprünglichen Verteidigungs- und Überlebensmodus (Fight-and Flightmodus). Dabei werden die Kiefermuskeln stark angespannt. Über den Kiefer kann die Auflösung dieses Modus und ein Entspannen des ganzen Körpers erreicht werden.

 

  • Der Wasserhaushalt und eine Dehydration können über die Kiefermuskeln, die in Verbindung mit den Nieren und Nebennieren stehen und direkt über die Nieren verändert werden. Gerade im Fight- and Flightmodus verändert sich der Wasserhaushalt, der Körper dehydriert. Ein ausgeglichener Wasserhaushalt aber ist wichtig für die Biochemie und Aufnahme von Nährstoffen, beispielsweise Magnesium.

 

Um ein energetisches Ausbalancieren und eine Wiederherstellung eines entspannten Kiefersystems zu ermöglichen, berührt und energetisiert der Kinesiologe bei einer RESET-Sitzung

zunächst Ihre Nieren und dann nacheinander mit verschieden Finger- und Handhaltungen Ihre gesamten Kiefermuskeln. Beispielsweise wird der Hauptkaumuskel Masseter angesprochen

P. Rafferty empfiehlt im Abstand von einer Woche 2 Sitzung (eine mit offenen und eine mit geschlossen Augen) durchzuführen, da damit jeweils unterschiedliche neuronale Programme des Gehirns angesprochen sowie verändert werden können.

 

RESET-Behandlungen werden u.a. bereits erfolgreich angewandt bei:

  • Zähneknirschen
  • Zahnärztlichen oder kieferorthopädischen Behandlungen
  • Verdauungsproblemen
  • Verspannungen im Kopf-, Nacken-, Schulter- und Rückenbereich
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Tinnitus bzw. Ohrgeräuschen
  • Nasennebenhöhlenproblemen

 

 

AKTUELLES

Yes, I Can. 1 + 2
Termine:

Sa, 18.11.17 - Yes, I can 1+2

Zeit: jeweils von 10-19Uhr

Ort: Licht-Gesundheit-Energie Zentrum, Drosselgasse 6, Gräfelfing